fond_aktuell_res

 

 

 

 

Das innere Kind umarmen – vom heilsamen Umgang mit Erfahrungen aus der Kindheit

In jedem Erwachsenen stecken zwei Persönlichkeitsaspekte, die des Erwachsenen und die des inneren Kindes.
Das innere Kind steht für Gefühle, Erfahrungen und Erinnerungen aus der Kindheit, die überwiegend im Unterbewusstsein gespeichert sind, es steht für den Anteil in uns, der für unsere gesamte Gefühlswelt zuständig ist.
Häufig sind in der Kindheit, auch ohne Absicht der Eltern, emotionale Defizite entstanden, d.h. wichtige Bedürfnisse wurden vielleicht nicht gestillt und ein dadurch entstandener emotionaler Mangel wurde bis ins Erwachsenenalter mitgenommen. Dazu kann man sich vorstellen, wurden nicht ausgedrückte Gefühle im Kindesalter verdrängt, da sie durch Nichtwissen der Eltern entweder unterdrückt oder negativ bewertet wurden. Jedes Kind möchte von seinen Eltern geliebt werden und verhält sich entsprechend, also passt sich u.U. so an, dass es lernt, ungeliebte Gefühle zu verdrängen.
All das, was im Unterbewusstsein an Gefühlen gespeichert ist, macht sich im Erwachsenenalter zwangsläufig bemerkbar, denn, wir fühlen uns nicht glücklich, wenn wir im Außen suchen, was uns glücklich machen soll. Erst wenn wir gelernt haben, dass wir selber für unsere Bedürfnisse Sorge tragen können und nicht von anderen erwarten, dass diese erfüllt werden, erst dann ist es möglich, innerlich frei und glücklich zu sein. Alles, was man in der Kindheit vermisst hat, kann man sich selbst geben. Man kann lernen, mit sich selbst so umzugehen, wie man es sich von seinen Eltern gewünscht hätte.

Dieses Seminar bietet nun die Möglichkeit in einem geschützten Rahmen Kontakt aufzunehmen mit seinem inneren Kind, zu erforschen wie sich die Stimme des inneren Kindes im Leben, im Alltag zeigt. In welcher Art von Konflikten macht es auf sich aufmerksam? Wie kann ich wahrnehmen, was mein inneres Kind für Bedürfnisse hat und vor allem, welche Möglichkeiten gibt es, die emotionalen Bedürfnisse des inneren Kindes, jetzt im Erwachsenenalter so zu stillen, dass ein innerer Friede entstehen kann?
Die Auseinandersetzung mit dieser Thematik soll uns befähigen, selbstverantwortlich und in Fürsorge für uns selbst, all das zu geben, was wir brauchen, um glücklich zu sein. Es soll uns befähigen, adäquat aus der Verbindung mit unseren Gefühlen zu handeln und uns nicht von ihnen beherrschen zu lassen.

In diesem Tagesseminar gibt es Anregungen, Übungen, um einen ersten Kontakt zum inneren Kind zu bekommen und Vorschläge, wie man zu Hause diese „innere – Kind - Arbeit“ weiterführen kann.
Auf Wunsch ist es gerne möglich, sich auch regelmäßig zu treffen, um tiefer einzusteigen und im Erfahrungsaustausch mit anderen zu sein.

Termin: Samstag, den 10. November 2018 von 10 - 16 Uhr
Mitbringen: Schreibutensilien, Isomatte, warme Socken
Kosten: 80 Euro, Getränke und ein vegetarischer Mittagsimbiss inbegriffen
Anmeldung: bis 26. Oktober 2018

 

>>> Kontakt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[Maria Heinz – Praxis für Psychotherapie und spirituelle Entwicklung] [Biosynthese] [Energiearbeit] [Aktuelles] [Zur Person] [Kontakt]
[Chakren] [Essenitische Heilarbeit] [Meditationen] [Raunächte] [Heilung für d. innere Kind] [Impressum]